Titelbild Ulm

Veröffentlicht: von & gespeichert unter ...Ulm, Blog, Reisen in Deutschland, Was machen in....

Ehrlich gesagt hatte ich auf dem Weg nach Ulm keine großen Erwartungen, denn ich wusste einfach nicht viel über die Stadt in Baden-Württemberg. Das änderte sich jedoch schnell dank meiner Freundin – und Tourguide – Simone. Wir möchten euch unsere Entdeckung natürlich nicht vorenthalten und zeigen euch heute das Fischerviertel in Ulm.

Ulm eignet sich perfekt für einen Tagesausflug. Von München aus dauert es mit dem Fernbus nach Ulm 2 Stunden und kostet 7,- Euro one way (mit dem ICE 1,5 Stunden und der Normalpreis beträgt 38,- Euro one way).  Allerdings muss man von der Bushaltestelle noch mit der Straßenbahn ab der Haltestelle “Egertweg” ca. 20 Minuten in die Stadt rein fahren (2,10 Euro pro Fahrt).

In Ulm ist alles Wichtige ohne Probleme zu Fuß zu erreichen. Und so waren wir dann auch ziemlich schnell im wunderschönen Fischerviertel.

Ulm Fischerviertel

Ulm FischerviertelDas Fischerviertel ist voll mit alten Fachwerkhäusern, von denen viele wie in Venedig im Wasser stehen. Dazwischen gibt es so gut wie an jeder Ecke kleine Cafés und Restaurants. Doch zum Thema “Was essen in Ulm” später mehr…

Ulm Fischerviertel

Besonders bekannt ist das “Schiefe Haus“, das bereits 1406 gebaut und mittlerweile zu einem Hotel umfunktioniert wurde. Seine “Schiefheit” brachte dem Haus einen Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde als “Schiefstes Hotel der Welt”. Ja… da steht das Land der Ingenieure und der Präzision dem Land der Pizza wohl in nichts nach!

Schiefes Hotel Ulm

Das Fischerviertel ist definitiv einen Besuch wert. Man sollte sich allerdings einen Tag mit schönem Wetter aussuchen, um auch wirklich die Atmosphäre dort genießen zu können. Weitere Informationen zu Ulm folgen…

————————————————————————————————————————